Tag 2 beim FRoW Cup in Düsseldorf

 Administrator    24 Jun 2017
 None    Misc

2017_06_23_1.jpg

Als erstes ging es gegen einen der Favoriten um dem Turniersieg, die Hauptstadt Jungs aus Berlin. Das ging leider recht Deutlich aber in der Höhe auch verdient mit 0-8 an den mit DEL Spielern Besetzten Gegner.

Tag 2 beim FRoW Cup in Düsseldorf ist für die Centurions zu Ende

Als erstes ging es gegen einen der Favoriten um dem Turniersieg, die Hauptstadt Jungs aus Berlin. Das ging leider recht Deutlich aber in der Höhe auch verdient mit 0-8 an den mit DEL Spielern Besetzten Gegner.

Als zweites ging es gegen die Fighting Bayrisch aus München. Die Situation war ganz einfach, der Gewinner ist Gruppen 3. Die Centurions gingen mit 1-0 in Führung müssten aber im Laufe der ersten Hälfte noch das 1-1 hinnehmen. Direkt nach der Hälfte kassierten wir das 1-2 und kurze Zeit später das 1-3. Das war nun schwer umzudrehen aber man könnte das Spiel auch wieder offener gestalten kam aber nicht zu zwingenden Torchancen. 3 Minuten vor dem Ende war dann aber der Puck im Münchner Tor zum 2-3 eine Zeigerumdrehung später könnten wir sogar den Ausgleich bejubeln. Und 40 Sekunden vor dem Ende stand ein 4-3 für die Centurions auf der Uhr. Nun versuchten die Münchner alles nahmen den Torwart raus und machten Druck dazu kam noch eine Strafe gegen die Centurions. Doch man könnte die Uhr gut runter spielen und könnte den 3. Platz in der Gruppe bejubeln.

Was der Wert war, weil der schlechteste Gruppen Dritte leider nicht im Viertelfinale stand, wurde in den folgenden spielen ermittelt. Leider war der Sieg zu wenig um ins Viertelfinale einzuziehen ziehen. Man fand sich in der Zwischenrunde für die Plätze 9-12 wieder wo der schlechteste Gruppen Dritte, also die Centurions, gegen den schlechtesten Gruppen Vierten, die Fighting Bayrisch, gegeneinander antraten.

Das Spiel begann diesmal besser für die Münchner die das 0-1 setzen konnten. In der Folgezeit kamen die Centurions aber immer besser ins Spiel und konnten schöne Spielzüge und Aufbauspiele aufziehen. Und in der Folge könnte man das ein oder andere Tor Erzielen und das Spiel so mit 7-2 für ich entscheiden.

Nun geht es morgen um 11.15 gegen PSV Landsberg um den 9. Platz.